Mitgliederversammlung 2020

Die wichtigsten Infos im Überblick

„Der RFV Gustav Rau ist gut aufgestellt. Das große ehrenamtliche Engagement im Verein macht es möglich, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihrer Sportart im Verein nachgehen können“, lobte Petra Weiligmann den Einsatz der 15 ehrenamtlichen Trainer und der vielen Helfer.

Als gut stellte sie auch den Kontakt zwischen dem Reit- und Fahrverein und den Reitbetrieben heraus. „Wir sind breit aufgestellt. Das ist aber auch notwendig. 2019 war ein bewegtes Jahr, 2020 wird eine Herausforderung, zu der wir alle einen Beitrag leisten müssen. Ich bin guter Dinge, dass wir gemeinsam wieder einiges umsetzen können“, so die Vereinsvorsitzende in ihrem Bericht zum Auftakt der Generalversammlung. Petra Weiligmann, die den Ehrenvorsitzenden Alfons Große Lembeck und Ehrenmitglied Hermann-Josef Schulze Hobbeling im vollbesetzten Saal des Gasthofes „Zur Bever“ besonders willkommen hieß, berichtete von 502 Mitgliedern, darunter 85 Kindern und Jugendlichen. Von den Mitgliederns seien 363 aktiv. Petra Weiligmann verwies auch auf sportliche Erfolge: den Gewinn der Wanderstandarte der Stadt Münster, den Sieg im Münsterländer Mannschaftscup, beim großen Fahrturnier sowie Siege und Platzierungen auf Kreisebene und weit darüber hinaus bis in den Bundeskader.

Kathrin Kolkmann, Vorsitzende des Jugendvorstandes, berichtete über die zurückliegenden Veranstaltungen, den Trainingstag mit 85 Teilnehmern, die Kinderfuchsjagd und die Fahrt zum Reitturnier in Dortmund. Für 2020 ist der Trainingstag am 15. März und ganz neu ein Zeltlager mit Übernachtung am 8. August geplant.

Sandra Schulze Temming- Hanhoff legte einen zufriedenstellenden Finanzbericht vor. Martin Dieckhoff (Reitsport) und Michael Gausepohl (Fahrsport) sprachen über die sportlichen Aktivitäten in ihren Abteilungen.

Die Vorstandswahlen waren von Einstimmigkeit geprägt. Robert Alfers (stellvertretender Vorsitzender), Christian Schulze Topphoff (stellvertretender Vorsitzender), Martin Dieckhoff (Geschäftsführer), Sylvia Rolf (Schriftführerin) und Elke Stegemann (stellvertretende Kassenwartin) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Kathrin Kolkmann (Jugendvorsitzende) wurde ebenfalls bestätigt. Christel Dartmann ist neue stellvertretende Schriftführerin. Timo Eckel hatte aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert. Er bleibt aber kooptiertes Mitglied im Vorstand für den technischen Bereich. Kassenprüfer sind Laura Wellenkötter, Reinhard Kolkmann und Hendrik Wiegert.

Petra Weiligmann stellte auch den Planungsstand in Bezug auf den Bau einer Bewegungshalle sowie die Sanierung des Außenplatzes und der Bergungsanlage vor. Die Maßnahmen sind von Zuschüssen aus Förderungsgelder des Landes „moderne Sportstätten 2022“ abhängig. „Fördergelder und Eigenanteil des Vereins müssen passen. Wir werden uns nichts ans Bein binden und erst dann entscheiden, wenn alles dingfest ist“, betonte die Vereinsvorsitzende. Für die Renovierung der Reitanlage stellt die Stadt Telgte 45 000 Euro, verteilt auf zwei Jahre, zur Verfügung. Das Daumendrücken der Mitglieder gilt nun dem Nachwuchs, der vom 14. bis 16. Februar in Münster-Handorf um die Jugendstandarte kämpft. Am 28. und 29. März steht das Jugend-Hallen-Reit- und Springturnier in Vadrup an. Die Kutschenwallfahrt ist auf den 21. Mai terminiert. Das Fahrturnier vom 26. bis 28. Juni, das Mariä-Geburts-Markt-Reitturnier (13. bis 15. September) und die Fuchsjagd (31. Oktober) sind weitere Eckdaten im Terminkalender.