Impressum

Danke für den Blumenschmuck auf dem MGM-Turnier

IMG 20170909 WA0000

Vereinsmitglied August König kümmert sich seit über 50 Jahren um den Blumenschmuck auf dem Mariä-Geburts-Markt-Reitturnier des RFV Gustav Rau Westbevern. "Er pflanzt und züchtet die Blumen im eigenen Garten und dekoriert diese jährlich im Pappelwald. Dieses Jahr wird es dies im stolzen Alter von 80 Jahren zum letzten Mal machen." Der Verein dankt ihm für das außerordentliche Engagement!

NRW-Meisterschaften der Pony Zweispänner

Tim Schäferhoff (hier auf einem Bild vom Fahrturnier bei Schulze Hobbeling) belegte bei der NRW-Meisterschaft den fünften Rang.

Tim Schäferhoff (hier auf einem Bild vom Fahrturnier bei Schulze Hobbeling) belegte bei der NRW-Meisterschaft den fünften Rang. 

Etwas mehr hatten sich die beiden Fahrsportler des RFV Gustav Rau Westbevern bei der NRW-Meisterschaft für Pony-Zweispänner schon erhofft. Tim Schäferhoff landete am Ende vor Michael Gausepohl.

Michael Gausepohl lag mit seiner Vermutung richtig, dass Max Berlage ( RV Schaag) der Topfavorit auf die Nordrhein-Westfalen-Meisterschaft für Pony-Zweispänner sei. Berlage wurde dieser Rolle in Zülpich am Niederrhein vollauf gerecht, holte den Titel mit 95,75 Punkten und trat damit die Nachfolge von Gausepohl vom RFV Gustav Rau Westbevern an. Für den 26-jährigen Westbeverner und seinem Pony-Gespann Dark Devil/Dark Shadow blieb nach den Disziplinen Dressur, Gelände und Hindernisfahren der achte Platz mit 125,94 Punkten.  Tim Schäferhoff  belegte mit Paul/Paula Rang einen guten fünften Rang (123,35 Punkte).

7. Platz in der Gesamtwertung des Springpokals 2017

Spannender konnte es kaum sein: Erst im Stechen wurde die letzte Wertungsprüfung um den Volksbank-Springpokal beim Sommerturnier des RFV Ostbevern entschieden, und damit auch die Gesamtwertung. Mit 126 Punkten aus den vier Wettbewerben holte sich die Startgemeinschaft des RFV Sendenhorst/RFV Warendorf den Gesamtsieg. In der Rangliste folgen mit 118 Punkten der PSV Wessenhorst und der RFV Rinkerode mit 108 Punkten. Mit jeweils 102 Punkten teilen sich der RZFV Ennigerloh-Neubeckum und der RFV Ostbevern den vierten Rang.

In der Gesamteinzelwertung siegte Dennis Lilienbecker vor Sönke Fallenberg und Markus Bremer (Ennigerloh).

Für unsere Reiter lief es in dieser Saison nicht so optimal, es fehlte auch etwas das Glück. In der Gesamtwertung belegte Gustav Rau Westbevern Platz 7.

Hier sind die Mannschaftsergebnisse.

Die Nummer Zwei in Westfalen

Im Gelände wurden Theresa Schulze Wartenhorst und Pascal S.W., hier beim Turnier in Telgte-Lauheide, voll gefordert.

Bei der Westfälischen Meisterschaft der Pony-Vielseitigkeit in Hamm-Rhynern landete Theresa Schulze  Wartenhorst mit Pascal S.W. auf dem dritten Platz der offenen Titelkämpfe. Die 16-Jährige vom RFV Gustav Rau Westbevern musste nach der Dressur, dem Springen und Gelände nur der Siegerin Emilie Roberg (Münster) und dem Zweitplatzierten Kevin Böckmann (Weser-Ems) den Vortritt lassen. In der Westfalen-Wertung wurde sie Zweite und verbesserte sich damit um einen Platz gegenüber dem Vorjahr.

„Ich bin mit dem Abschneiden sehr zufrieden“, resümierte Schulze Wartenhorst. „Es war ein anspruchsvoller Wettbewerb, der den Reitern und Ponys alles abverlangte. Kleine Details sind in solch einem gut besetzten Teilnehmerfeld von entscheidender Bedeutung.“ Sie erreichte die Wertnote 7,5 in der Dressur, blieb damit aber unter ihren Möglichkeiten. „Es fehlte ein kleiner Tick an Spannung bei Pascal S.W., sodass es nicht ganz rund lief.“ Deutlich besser war es im Springen und im Gelände. In der Zwei-Sterne-Prüfung über 2100 Meter mit 19 Hindernissen wurden die Paare voll gefordert.

Für Schulze Wartenhorst war das gute Abschneiden auf westfälischer Ebene auch ein wichtiger Fingerzeig für die Deutsche Jugendmeisterschaft in der Pony-Vielseitigkeit Mitte September in Hohenberg-Krusemark (bei Stendal). Dafür hatte sie sich im Vorfeld bereits qualifiziert. Es ist das letzte Mal, dass sie in dieser Altersklasse dabei sein darf. Schulze Wartenhorst freut sich auf die nationalen Titelkämpfe. „In diesem Jahr soll es besser laufen, nachdem im letzten Jahr einiges nicht passte“, hat sich die talentierte Nachwuchsreiterin mit ihrem Pony Pascal S.W. viel vorgenommen.

Gesamtsieg im Sparkassen-Dressurpokal 2017

IMG 20170730 WA0002

Bei der letzten Wertungsprüfung im Sparkassen-Dressurpokal waren unsere Reiterinnen sehr erfolgreich. 

In der Paarkür auf A-Niveau belegten Laura Dienhardt und Lucia Burlage einen tollen 2. Platz. 

In der L-Dressur auf Kandare waren Tanja Alfers mit Platz 2 und Daniela Beuing mit Platz 6 erfolgreich.

Diese gute Finalprüfung sicherte die Führung im Sparkassen-Dressurpokal. Herzlichen Glückwunsch!!

IMG 20170730 WA0003  IMG 20170730 WA0004  IMG 20170730 WA0005

Dressurpokal bleibt weiter spannend

In der dritten Mannschaftswertung des Dressurpokals gewann der RFV Vornholz, gefolgt von Milte-Sassenberg, Alverskirchen-Everswinkel, Westbevern, Ostbevern,...  Einen tollen Einzelerfolg konnte Kristina Kremeyer mit dem Sieg in der L-Dressur auf Trense mit der Wertnote 8,3 erzielen. In der Mannschaftswertung belegten Kristina Kremeyer, Kathrin Kolkmann, Daniela Beuing und Andrea Vogt einen guten vierten Platz. Den vier Reiterinnen Herzlichen Glückwunsch. In das Finale dieser Serie zieht der RFV Gustav Rau Westbevern als Nummer eins ein – dicht gefolgt vom RFV Ostbevern und an dritter Stelle Milte-Sassenberg. Es bleibt weiterhin spannend. Wir wünschen unserem Team am Wochenende viel Erfolg.

 http://krv-warendorf.de/uploads/media/Dressurpokal_2017_3.WP.pdf

http://krv-warendorf.de/uploads/media/Dressurpokal_2017_Stand_nach_3.WP.pdf

Siebter Platz bei der Westfalen-Schärpe der Ponys

Manchmal fehlte das nötige Quäntchen Glück, trotzdem war die Stimmung bei der Westbeverner Pony-Mannschaft gut.

Manchmal fehlte das nötige Quäntchen Glück, trotzdem war die Stimmung bei der Westbeverner Pony-Mannschaft gut.

Den siebten Rang, den die Ponymannschaft des RFV Gustav Rau mit 228,2 Punkten beim Vielseitigkeitswettbewerb um die Westfalen-Schärpe erreichte, bewertete Trainerin Daniela Beuing "als gutes Gesamtergebnis, auf das man aufbauen kann". Ihre Mannschaft lag nur hauchdünn hinter dem Sechsten RFV Saerbeck. "Ich bin stolz auf die Reiterinnen, sie haben alles gegeben, waren mit Freude bei der Sache".

Das Team bildeten Linn Zepke mit Betty Boo, Jana Schomaker mit Brusso, Linn Horstmann mit Michel, Annika Kühn mit Mamas Liebling und Hanna Scholte mit Daimler.

Herzlichen Glückwunsch an das junge Team !!

Seite 9 von 24

Anmeldung



Free business joomla templates