Impressum

90 Jahre Zusammenhalt

Volles Haus anlässlich des 90-jährigen Bestehens des Reitvereins „Gustav-Rau“ Westbevern. Die Vorsitzende Petra Weiligmann freute sich über die zahlreich erschienenen Gäste und lobte Teamgeist, Miteinander und ehrenamtliches Engagement in ihrer Festrede. 

 

Jubiläumsball Foto 1

Jubiläumsball Foto 4

Ein Zusammenhalt der seinesgleichen sucht. Seit 90 Jahren läuft es im Reitverein „Gustav Rau“ Westbevern rund. Ein Grund, dies beim Jubiläumsball kräftig zu feiern.

Von Bernhard Niemann


„Alles für den Gustav, alles für den Rau“, mit diesem Slogan verbindet man noch heute den Reit- und Fahrverein „Gustav Rau“ Westbevern mit Dr. Gustav Rau. Dieser war nämlich maßgeblich am Aufbau der ländlichen Zucht-, Reit -und Fahrvereine beteiligt. Er stand sein Leben lang für Sportgeist , Fairness sowie die Gesunderhaltung des Pferdes. Aufgrund besonderer Erfolge wurde der hiesige Verein im Jahr 1962 der Zusatz „Gustav Rau“ vom Bundesverband der Deutschen Reit-und Fahrvereine zum ehrenden Gedenken an Rau verliehen.

Dass der Geist des „Vaters der ländlichen Reiterei“ auch nach 90 Jahren Vereinsgeschichte ein Wegbegleiter ist, in allen Bereichen gepflegt und gefördert wird, wurde auf der Jubiläumsfeier des RFV belegt.

90 Jahre „RFV Gustav Rau“ sind auch neun Jahrzehnte Aufbauarbeit, sportliche Förderung, ein gutes und gegenseitiges Miteinander, Zusammenhalt, Hilfsbereitschaft und ehrenamtliches Engagement. Dass alles führte zu vielen Erfolgen in Einzel- und Mannschaftswettbewerben und bei den Standartenwettkämpfen. Den Mannschaftssport hat sich der RFV „Gustav Rau“ auf die Fahnen geschrieben. Ebenso die Förderung des Breitensports.

Mit zwölf Reitsportfreunden begann von 90 Jahren eine Ära. Heute zählt der Verein rund 180 Aktive und 430 Mitglieder. Zu den Stärken des Vereins gehörte aber auch immer Kontinuität der Verantwortlichen. Die Vorsitzende Petra Weiligmann gehört zu den Aktivposten, die mit guten Beispiel vorangehen, Motivation erzeugen und die die Jugend miteinbeziehen. Dass sie mit viel Lob und Anerkennung bedacht wurde, war Ausdruck ihres unermüdlichen Engagements.

 

Die „Chefin“ freute sich über die vielen Glückwünsche. Sie hob Heinz Dieckhoff Holsen, Bernhard Nünning, Antonius Lehmkuhl, Bernhard Lehmkuhl und Willi Alfers als Säulen für den Reitsport sowie Heinrich Schulte, Laurenz Gausepohl und Hermann-Josef Schulze Hobbeling hervor, nannte auch Paul Holtgräve, Elke Stegemann und Matthias Schnüpke, die die Trainingsarbeit durchführen.

Karl-Heinz Greiwe, stellvertretender Bürgermeister, überbrachte bereits am Samstagmorgen die Glückwünsche der Stadt. Er hob das ehrenamtliche Engagement sowie die Erfolge des Vereins hervor, stellte den Zusammenhalt und die gute Zusammenarbeit mit der Stadt heraus sowie die Jugendarbeit. Petra Weiligmann lobte ihrerseits die gute Zusammenarbeit mit der Stadt, insbesondere beim Mariä-Geburtsmarkt-Turnier.

Zum Jubiläumsball in der Gaststätte Mersbäumer in Ostbevern konnte die Vorsitzende als Gäste unter anderem Oliver Schulze Brünung, Vorsitzender des Reiterverbandes Münster und deren Ehrenvorsitzenden Bernd Schulze Brüning, Wilhelm Freese, Vorsitzender des Kreisreiterverbandes Warendorf sowie Vertreter der Reitervereine Westbevern-Brock, Ostbevern, Telgte und Telgte-Lauheide und Verantwortliche des Westbeverner Vereine willkommen heißen.

Manfred Wibbels stellte den RFV als „besonderen Verein“ dar: „Man kommt mit jedem gut aus, kann sich austauschen und stellt die Fairness oben an.“

Ein Lob von Petra Weiligmann ging auch an Catrin Heinrich, die eine Chronik über die Jahre 1998 bis 2013 in Text und Bild erstellt hatte und den Jugendvorstand, der mit seinen Aktivitäten zur erfolgreichen Jugendarbeit beitrage.

Mitglieder vom Jugendvorstand sorgten mit einem begeisternden Auftritt unter dem Motto „Gustav – total – Rau“ mit untermalten Filmbeiträgen über Voltigieren, Gymnastik und Kürreiten, für einen gelungenen Abschluss des offiziellen Teils.

Silbermedaille für Annika Schnüpke mit Pascal S.W.

Am vergangenen Wochenende waren für die Ponyreiter die Deutschen Meisterschaften der Vielseitigkeit in Velen. Annika Schnüpke ging mit Pascal S.W., der im Besitz und aus der Zucht von Hugo Schulze Wartenhorst ist, an den Start. Sie absolvierte eine gute Dressur, eine souveränen Geländeritt und einen tollen Nullfehlerritt im abschließenden Springen.

Ein ganz besonderer Erfolg ist diese Silbermedaille bei der DM Pony Vielseitigkeit.  Am Sonntagabend gratulierte der Verein bei einem geselligen Sektempfang auf dem Hof Rosendahl. Petra Weiligmann gratulierte im Namen des Vereins vor allem Annika, ihrer Familie und den Trainern. Glückwunsch und insbesondere Dank sprach sie der Familie Schulze Wartenhorst aus, die bereits bereits so vielen jungen Reitern im Reiterverein "Gustav Rau" die Möglichkeit gegeben hat, mit guten Ponys aus ihrer Zucht derart tolle Erfolge zu erzielen.

Bronzemedaille für Nils Trebbe und Priemus bei den Europameisterschaften der Jungen Reiter

Sensationell: Bronzemedaille für Nils Trebbe und Priemus!

In Jardy (Frankreich) fanden am vergangenen Wochenende (13. bis 15. September 2013)  die Europameisterschaften Vielseitigkeit der Junioren und Jungen Reiter statt. Nach einer hervorragenden Dressur (44 Punkte) und einen tollen Gelände (7,6 Zeitfehler) und einem fehlerfreien Ritt im abschließenden Springen erreichen  Nils und Primus die Bronzemedaille. Die Teilnehmer haben aufgrund der starken Regenfälle in Jardy unter sehr schweren Bedingungen geritten. Alle "Gustavs" sind stolz auf die Leistungen von Nils und Priemus und gratulieren dem sympathischen Nils und dem Züchter Josef Rosendahl von Herzen.

Nils-Ehrung

 

Nils Trebbe vierter bei den Deutschen Meisterschaften Vielseitigkeit Junge Reiter

Nachdem sich Nils Trebbe im Mai bereits für die Deutsche Jugendmeisterschaft Vielseitigkeit der Jungen Reiter vom 06.-09.06.13 in Bad Harzburg qualifiziert hatte sorgt er hier für super Schlagzeilen! Obwohl er in diesem Jahr in der Klasse der Jungen Reiter starten musste überzeugte er mit super Leistungen. Das Team wurde vierter bei den Deutschen Meisterschaften in Bad Harzburg und ist hochzufrieden mit dem Verlauf der CCI**-Prüfung. In der Dressurprüfung belegte Trebbe Rang zehn und blieb im Gelände fehlerfrei. Lediglich ein Springfehler verhinderte einen Platz auf dem Treppchen. Aufgrund des hervorragenden vierten Platzes erhielt Nils mit Primus eine Einladung zur Sichtung für die Europameisterschaft in Frankreich, die Mitte September in Fürstenau ausgetragen wird. Der Reit-und Fahrverein Gustav Rau ist stolz auf diese Leistungen und gratuliert herzlich! Wir drücken weiter die Daumen!

 

Vizebundeschampion und Nachwuchschampionate Vielseitigkeit u. Springen

Annika Schnüpke und Pascal S.W. (Züchter Hugo Schulze Wartenhorst) sind Vizebundeschampion. Nach einem zweiten Platz in der Qualifikationsrunde am Freitag, ritt Annika eine hervorragende Dressur, ein fehlerfreies Springen und trotzte dem Regen beim abschließenden Geländeritt und erhielt die Wertnote 8,3. Am Ende ein traumhafter 2. Platz.     

               

Annika Schnüpke belegte beim Nachwuchschampionat Vielseitigkeit der Junioren in Barlo-Bocholt mit dem Pony Pascal SW aus dem Besitz der Familie Schulze Wartenhorst den 6. Platz von 38 Teilnehmern. In der Dressur erreichte sie eine 6,9, im Springen 7,6 und im Gelände 7,8. Herzliche Glückwünsche an Reiter und Pferdebesitzer.

In Steinhagen fand im Rahmen der Westfälischen Meisterschaften das Nachwuchschampionat im Springen statt. Der Weg dorthin führte über verschiedene Sichtungsturniere. Die platzierten Teilnehmer wurden zu einem 2-tägigen Sichtungslehrgang unter der Leitung von Klaus Reinacher eingeladen.  Daraus nominierten sich die 25 Besten für das Turnier in Steinhagen. Annika konnte so in Steinhagen mit Palermo H an den Start gehen. In der ersten Wertungsprüfung (Stil-L) erreichte sie mit einem Fehler eine 7,3, in der zweiten (ebenfalls Stil-L) eine 8,5 und damit den 3. Platz, in der dritten Wertungsprüfung (Zeit-L) belegte sie den 3. Platz. In der Endabrechnung erreichte sie damit den 6. Platz.

 

Wettkampf um die Provinzialstandarte Senioren - 26-28.Juli 2013

Nach einer starken Dressurvorstellung lag das Team Gustav Rau auf einem hervorragenden zweiten Platz. Nicole Dieckhoff und Silbermond erritten in der Dressurprüfung der Klasse L Trense 581 Punkte, Karin Schulze Topphoff mit Show Star 571 Punkte, Nina Stegemann mit Houstans Hillary 561 Punkte und Tanja Alfers mit Windhock 591 Punkte. Präzise und harmonisch wurde am Freitag Abend auch ab 19.00 Uhr die sich anschließende Kür geritten, am Ende des Tages lag unser Verein an dritter Stelle hinter Albachten und RV Kalthoff. Im Gelände am Samstag konnten Andreas Stroethmann auf Luici und Nils Trebbe mit jeweils einer Nullrunde überzeugen. Der RuF führte vor dem abschließenden Springen im Wettbewerb. Im Springen klappte es dann leider gar nicht mehr, sodass am Ende nur Rang acht im Gesamtergebnis zu verzeichnen ist. Kopf hoch! Auch mit Niederlagen müssen wir umgehen können.

Vereine machen sich stark gegen die Pferdesteuer

Wir Reit-und Fahrvereine machen uns stark gegen die Pferdesteuer!

Anbei Informationen und Filme gegen die Pferdesteuer!

http://www.pferd-aktuell.de/pferdesteuer/filme-gegen-pferdesteuer/filme-gegen-pferdesteuer

 

Sieg beim K&K Cup 2013

Der Reit- und Fahrverein Gustav Rau sicherte sich nach der Kür (29,3 Punkte) mit einem Gesamtergebnis von 60,35 Punkten mit Traumnoten in den Kür von 4*10,0 vor den Reitverein Nienberge die Führung. Im abschließenden Springen ritt Westbevern souvereän zum Sieg und gewann die Wanderstandarte der Stadt Münster. K&K Cup 2013 Kür Mannschaft Westbevern

Weitere Beiträge...

Seite 24 von 25

Anmeldung



Free business joomla templates