Fuchsjagd mit viel Sonnenschein

Fuchsjagd des RFV Gustav Rau Westbevern Zwei strahlende Siegerinnen image 1024 width

Nina Stegemann und Laura Wellenkötter ließen sich als neue Fuchsmajore des RFV „Gustav Rau“ Westbevern feiern. Martin Dieckhoff und Robert Alfers gratulierten. Foto: Niemann

31 Reiterinnen und Reiter nahmen an dem Wettstreit teil. Anna Querdel, Linn Reher, Sabine Schulze Beckendorf und Nina Stegemann hatten sich als Gruppensieger für den spannenden Endkampf qualifiziert. Aus dem Frauen-Quartett ging dann schließlich Nina Stegemann als Siegerin hervor. Sie trat die Nachfolge von Jessica Hesse an. Laura Wellenkötter löste bei den Ponys Carina Schlieper ab.

Mit einem Gottesdienst, den Propst Dr. Michael Langenfeld hielt, begann das Herbsthighlight des RFV „Gustav Rau“. Der Probst stellte die Gemeinschaft und das Genießen der Natur beim Ausritt in den Mittelpunkt seiner Predigt in der voll besetzten St.-Anna-Kapelle.

Nach dem gemeinsamen Frühstück, das im Clubraum der Vereinsreithalle stattfand, erfolgte der Start zum Geländeritt. Fünf Kutschen und Begleiter im Konvoi per Pkw oder Leeze schlossen sich an. Mittag wurde dem Hof Willi und Hedwig Schulze Beckendorf in Schmedehausen gemacht.

Ein Stündchen Frohsinn und Heiterkeit gab es mit dem Jagdgericht. Alfons Rosendahl als Master und Andres Leifhelm als Schlussreiter sorgten für einen reibungslosen Geländeausritt und ein gelungenes Fuchsschwanzgreifen.

Beim Fuchsjagdball im „Gasthof Mersbäumer“ in Ostbevern gab es neben der offiziellen Ehrung der neuen Fuchsmajore ein buntes Programm, das die Mitglieder des Jugendvorstandes vorbereitet hatten.

Anmeldung



Free business joomla templates