Mitgliederversammlung 2020

Der Vorstand des Reit- u. Fahrverein Gustav Rau Westbevern: 

  Generalversammlung des Reit und Fahrvereins Gustav Rau Erfolge und neue Herausforderungen image 1024 width

„Der RFV Gustav Rau ist gut aufgestellt. Das große ehrenamtliche Engagement im Verein macht es möglich, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene ihrer Sportart im Verein nachgehen können“, lobte Petra Weiligmann den Einsatz der 15 ehrenamtlichen Trainer und der vielen Helfer.

Als gut stellte sie auch den Kontakt zwischen dem Reit- und Fahrverein und den Reitbetrieben heraus. „Wir sind breit aufgestellt. Das ist aber auch notwendig. 2019 war ein bewegtes Jahr, 2020 wird eine Herausforderung, zu der wir alle einen Beitrag leisten müssen. Ich bin guter Dinge, dass wir gemeinsam wieder einiges umsetzen können“, so die Vereinsvorsitzende in ihrem Bericht zum Auftakt der Generalversammlung. Petra Weiligmann, die den Ehrenvorsitzenden Alfons Große Lembeck und Ehrenmitglied Hermann-Josef Schulze Hobbeling im vollbesetzten Saal des Gasthofes „Zur Bever“ besonders willkommen hieß, berichtete von 502 Mitgliedern, darunter 85 Kindern und Jugendlichen. Von den Mitgliederns seien 363 aktiv. Petra Weiligmann verwies auch auf sportliche Erfolge: den Gewinn der Wanderstandarte der Stadt Münster, den Sieg im Münsterländer Mannschaftscup, beim großen Fahrturnier sowie Siege und Platzierungen auf Kreisebene und weit darüber hinaus bis in den Bundeskader.

Kathrin Kolkmann, Vorsitzende des Jugendvorstandes, berichtete über die zurückliegenden Veranstaltungen, den Trainingstag mit 85 Teilnehmern, die Kinderfuchsjagd und die Fahrt zum Reitturnier in Dortmund. Für 2020 ist der Trainingstag am 15. März und ganz neu ein Zeltlager mit Übernachtung am 8. August geplant.

Sandra Schulze Temming- Hanhoff legte einen zufriedenstellenden Finanzbericht vor. Martin Dieckhoff (Reitsport) und Michael Gausepohl (Fahrsport) sprachen über die sportlichen Aktivitäten in ihren Abteilungen.

Die Vorstandswahlen waren von Einstimmigkeit geprägt. Robert Alfers (stellvertretender Vorsitzender), Christian Schulze Topphoff (stellvertretender Vorsitzender), Martin Dieckhoff (Geschäftsführer), Sylvia Rolf (Schriftführerin) und Elke Stegemann (stellvertretende Kassenwartin) wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Kathrin Kolkmann (Jugendvorsitzende) wurde ebenfalls bestätigt. Christel Dartmann ist neue stellvertretende Schriftführerin. Timo Eckel hatte aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidiert. Er bleibt aber kooptiertes Mitglied im Vorstand für den technischen Bereich. Kassenprüfer sind Laura Wellenkötter, Reinhard Kolkmann und Hendrik Wiegert.

Petra Weiligmann stellte auch den Planungsstand in Bezug auf den Bau einer Bewegungshalle sowie die Sanierung des Außenplatzes und der Bergungsanlage vor. Die Maßnahmen sind von Zuschüssen aus Förderungsgelder des Landes „moderne Sportstätten 2022“ abhängig. „Fördergelder und Eigenanteil des Vereins müssen passen. Wir werden uns nichts ans Bein binden und erst dann entscheiden, wenn alles dingfest ist“, betonte die Vereinsvorsitzende. Für die Renovierung der Reitanlage stellt die Stadt Telgte 45 000 Euro, verteilt auf zwei Jahre, zur Verfügung. Das Daumendrücken der Mitglieder gilt nun dem Nachwuchs, der vom 14. bis 16. Februar in Münster-Handorf um die Jugendstandarte kämpft. Am 28. und 29. März steht das Jugend-Hallen-Reit- und Springturnier in Vadrup an. Die Kutschenwallfahrt ist auf den 21. Mai terminiert. Das Fahrturnier vom 26. bis 28. Juni, das Mariä-Geburts-Markt-Reitturnier (13. bis 15. September) und die Fuchsjagd (31. Oktober) sind weitere Eckdaten im Terminkalender.

Mitgliederversammlung 2019

Der neue Vorstand des RFV „Gustav Rau“ Westbevern kann die Herausforderungen der nächsten Wochen und Monate angehen.

Versammlung des RFV Gustav Rau Westbevern Positiv gestimmt in die Zukunft image 1024 width

Das große ehrenamtliche Engagement im Reit- und Fahrverein „ Gustav Rau" Westbevern macht es möglich, dass Kinder, Jugendliche und Erwachsene die Möglichkeit haben, ihrer Sportart im Verein nachzugehen.  Hermann-Josef Schulze Hobbeling gehört zu den Mitgliedern, die in vielen Jahren ihrer Tätigkeit Zeichen gesetzt haben. Einstimmig wurde er deshalb bei der Generalversammlung zum Ehrenmitglied ernannt.

Die Vorsitzende Petra Weiligmann überreichte Hermann-Josef Schulze Hobbeling, der sichtlich gerührt war, die entsprechende Urkunde. Schulze Hobbeling, der den Fahrsport, die Kutschenwallfahrt und das große Fahrsportturnier mit aufgebaut hat, gibt zwar sein Amt als Fahrsportbeauftragten nach 15 Jahren in jüngere Hände, das große Fahrsportturnier des RFV sowie die Kutschenwallfahrt in Zusammenarbeit mit der Stadt Telgte verbleiben aber weiterhin mit dem Geehrten direkt verbunden, der auch als Ausbilder fungiert.

Petra Weiligmann wurde bei den Wahlen einstimmig in ihrem Amt als erste Vorsitzende bestätigt, das sie seit acht Jahren inne hat. „Die Arbeit macht mir viel Spaß. Ich habe eine tolle Truppe um mich versammelt, die engagiert mitarbeitet. Es ist mit ein besonders Anliegen dem Trainerteam, Aktiven, Züchtern, Pferdebesitzern, Sponsoren und den Helfern zu danken. Vorausblickend müssen wir auch daran arbeiten, weitere Reitsportfreunde für die Unterstützung in der Trainingsarbeit und bei den Arbeitseinsätzen zu gewinnen. 900 Stunden ehrenamtlicher Tätigkeit werden im Jahr geleistet. Das geht an die Grenzen, da tut eine Entlastung gut“, so Weiligmann. Beruf, Studium, Schule, das alles grenze die Zeiten, die für den Sport zur Verfügung stünden, ein.

Dass über 100 Kinder und ebenso viele im Jugendbereich aktiv seien, zeige die Begeisterung für den Reitsport. „Das ist ein positiver Trend, über den wir uns freuen, dem wir in der Trainingsarbeit auch gerecht werden wollen. Die Aus-und Weiterbildung bleibt Schwerpunkt der Tätigkeiten.“ Insgesamt zählt der Verein 518 Mitglieder, von denen 346 aktiv sind. „Wir müssen uns aber den Gegebenheiten stellen, die Entwicklung auf allen Gebieten stets im Auge behalten und aus der Sicht des Vereins handeln“, betonte sie.

Sandra Schulze Temming-Hanhoff legte einen zufriedenstellenden Finanzbericht vor. Für die ordentliche Buchführung wurde die Kassenwartin von den Kassenprüfern gelobt.

Martin Dieckhoff (Reitsport) und Hermann-Josef Schulze Hobbeling (Fahrsport) gaben umfassende Berichte über die sportlichen Aktivitäten und Erfolge in ihren Ressorts.

Die Vorstandswahlen waren von Einstimmigkeit geprägt. Neben Petra Weiligmann wurden auch Sylvia Rolf (zweite Schriftführerin), Sandra Schulze Temming-Hanhoff (Kassenwartin) und Andrea Gausepohl (Breitensportbeauftragte) in ihren Ämtern wiedergewählt. Kath­rin Kolkmann wurde als Jugendvorsitzende bestätigt. Gewählt wurde sie von den Jugendlichen. Neu im Amt sind Michael Gausepohl als Fahrtsportbeauftragter für Hermann-Josef Schulze Hobbeling und Nina Stegemann in der Position der stellvertretenden Geschäftsführerin. Sie ist Nachfolgerin von Daniel Stegemann, der aus beruflichen Gründen nicht mehr kandidierte. Kooptiertes Mitglied im Vorstand ist Christel Dartmann.

Vorgestellt wurde auch der Terminkalender 2019, der mit dem Wettkampf um die Jugendstandarte im Westfälischen Pferdezentrum vom 15. bis zum 17. Februar beginnt. Der Trainingstag unter Turnierbedingungen in der Vereinshalle des RFV ist am 2. März, das Hallenjugendreitturnier am 30. und 31. März in der Reithalle in Vadrup und die Abnahme des Reitabzeichen am 19. April. Im Kalender stehen ebenso ein Ausflug nach Dortmund zum Signal-Iduna-Cup, der Jugendausflug ab 16 Jahre (30. Mai) und das große Fahrturnier des RFV „Gustav Rau“ mit rund 800 Nennungen.

Weitere Beiträge...

Seite 1 von 2

Anmeldung



Free business joomla templates