Toller Erfolg: Sieg und Platz Sieben beim Jugendturnier in Münster-Handorf

Von einer durchwachsenen Vorbereitung zu einem Start-Ziel-Sieg im Wettkampf um die Jugendstandarte der Stadt Münster: Das sorgte am Wochenende bei den Verantwortlichen, den Trainern, Reitern und den vielen mitgereisten Anhängern des RV Gustav Rau für besondere Glücksgefühle. Nach nur einjähriger Abstinenz sind die Standarten wieder in Westbevern. Der Reitverein hat den Doppelerfolg bei den „Großen“, der Bauernolympiade im Januar, und jetzt beim Nachwuchs in Handorf perfekt gemacht.

„Wir haben einen Platz unter den ersten fünf anvisiert. Dass es Platz eins wurde, damit konnten wir nicht rechnen“, strahlte Reitlehrerin Tanja Alfers. „Umso schöner ist so ein Erfolg, an dem alle ihren Anteil haben. Hut ab vor der Leistung der Aktiven.“

IMG 20200216 WA0001

Das galt für das Siegerteam, aber auch für die zweite Mannschaft. Die hat mit dem siebten Rang bewiesen, dass der RV Gustav Rau auch in der Breite gut aufgestellt ist. Alfers und Karin Schulze Topphoff sind verantwortlich für die Nachwuchsequipen. An der Vorbereitung waren zudem Nina Stegemann, Günter Stegemann, Matthias Schnüpke, Martin Dieckhoff, Christian Schulze Topphoff und Ulrike Schlieper beteiligt.

„Unser Start verlief für die erste Mannschaft mit Rang eins nach der A-Dressur optimal und gab uns die nötige Rückendeckung in einem spannenden Mannschaftskampf“, bilanzierte Alfers. Mit hohen Noten beim Vormustern verteidigte Westbevern die Führung am ersten Wettkampftag. Auch nach der dritten Disziplin, dem theoretischen Teil mit zehn Fragen rund ums Pferd, blieb der RV Gustav Rau vorne. Der Vorsprung auf den RV Nienberge-Schonebeck war aber geschmolzen. Dann bestätigte Westbevern seinen Ruf als gute Springequipe. Drei Nullrunden und nur ein Abwurf reichten zum verdienten Gesamtsieg mit 171,8 Punkten vor Nienberge-Schonebeck (168,50) und dem RV St. Georg Saerbeck II (163,55). Das siegreiche Quartett bildeten Sabine Schulze Beckendorf mit Quinie, Jessica Wendker mit Lucy Ann, Lynn Reher mit Free d’Rieke und Alexandra Decker mit Rosalie. Stolz war das gesamte Trainerteam auch auf die zweite Mannschaft, die mit Rang sieben unter 13 Teams überraschte. „Eine tolle Leistung“, lobte Alfers. Mit einer guten Springleistung mit zwei Nullrunden rückte Westbevern II noch von Platz neun nach der Theorie zwei Ränge nach vorne. Das Team bildeten Anna Decker mit Donna Bella, Rosa Veltmann mit Curly Sue, Emma Hölscher mit Federleicht und Hannah Ribbers mit Caruso.

Einen Doppelerfolg verbuchte Sabine Schulze Beckendorf, die auch die Einzelwertung gewann. Vereinskollegin Jessica Wendker belegte den zweiten Platz, Lynn Reher den vierten und Alexandra Decker den elften.

Doppelsieg für den RV Gustav Rau in der Einzelwertung: Simone Hölscher (M.) vom WN-Marketing gratulierte Siegerin Sabine Schulze Beckendorf (r.) und der Zweitplatzierten Jessica Wendker

„Der Wettkampf um die Jugend-Standarte der Stadt Münster war für uns alle eine besondere Veranstaltung. Dass es dann auch noch sportlich passt, ist das Sahnehäubchen“, sagte eine glückliche Vereinsvorsitzende Petra Weiligmann. „Dass wir zwei Teams stellen konnten, rundet die Sache ab.“

Es ist wieder soweit: Jugendturnier in Münster-Handorf

57. Jugend-Reit- und Springturnier mit Wettkampf um die Jugendstandarte der Stadt Münster

Datum: 14.-16.02.2020

Ort: Westf. Pferdezentrum, Sudmühlenstr. 33, 48157 Münster-Handorf

Der Mannschaftswettkampf beginnt am Samstag um 18 Uhr mit der Mannschaftsdressur Kl. A mit anschließendem Vormustern, der Theorie am Sonntag um 11.30 Uhr und dem abschließenden Mannschaftsspringen am Sonntag Nachmittag um 14.15 Uhr. Die Siegerehrung ist gegen 16.30 Uhr.

Wir wünschen unseren Reiterinnen viel Freude und Erfolg beim Start in Münster-Handorf!

Seite 1 von 2

Anmeldung



Free business joomla templates