Sieg und Platz acht beim Jugendturnier in Münster-Handorf

Ein tolles Wochenende liegt hinter den Reiterinnen und Reitern. Beim Jugendturnier in Münster-Handorf waren sie sehr erfolgreich. Der Sieg für die eine Mannschaft, Platz acht für die andere Mannschaft und der Sieg und weitere gute Platzierungen in der Einzelwertung waren das Resume.

IMG 20180218 WA0003

Marie Dartmann mit Calimera As, Annika Schnüpke mit Aperol, Sabine Schulze Beckendorf mit Quinie und Kathrin Kolkmann mit Lady Lissabon behaupteten sich nach den Disziplinen Dressur, Vormustern, Theorie und Springen mit 166,90 Punkten vor dem RV Nienberge-Schonebeck (165,65) und dem RFV Roxel (162,95). Auf dem achten Platz unter 16 Mannschaften landete die zweite Gruppe aus Westbevern (154,90) mit Lynn Reher auf Lizzy, Joline Vogt auf Lucy Ann, Rosa Veltmann auf Pialotta und Veronika Tewes auf El Dorado. Beide Mannschaften waren von Tanja Alfers und Karin Schulze Topphoff auf das Turnier vorbereitet worden.

Sabine Schulze Beckendorf gewann mit Quinie die Einzelwertung.  Zudem platzierten sich in der Einzelwertung Marie Dartmann als Fünfte, Kathrin Kolkmann als Sechste, Lynn Reher als Neunte und Annika Schnüpke als Elfte.

IMG_6582.JPG

„Die Vorbereitung war schon sehr gut, alle waren sehr motiviert“, freute sich Alfers. Auch das zweite Team habe seine Aufgaben „sehr gut gelöst“. Mit Joline Vogt und Veronika Tewes waren zwei Reiterinnen zum ersten Mal dabei. Um am Sonntagabend zu feiern, wurde es zu spät. Das holte der RFV Gustav Rau am Dienstagabend mit einem Pizzaessen im Reiterstübchen nach.

Westfälische Ponyschärpe 2016

Am 02. Juli 2016 ist es soweit:

Gustav Rau Westbevern richtet die Westfälische Ponyschärpe 2016 auf dem Vereinsgelände aus!

Zeitplan und Infos folgen.

 

Start beim Provinzialturnier in Fröndenberg

Am kommenden Wochenende findet in Fröndenberg der Wettkampf um die Provinzialstandarte statt.

Vom 18. bis 20.  September treffen sich die westfälischen Mannschaftsreiter

-  zum ersten Mal nach elf Jahren wieder bei einem gastgebenden Reitverein - beim Reit- und Fahrverein „Fritz Sümmermann“ in Fröndenberg.

Die beiden Turnierleiter, Jürgen Möller (1. Vorsitzender) und Heinrich Plaas-Beisemann (2. Vorsitzender), freuen sich mit ihrem gesamten Team schon sehr auf das pferdesportliche Großereignis und sind gut gerüstet. Die auf einer Anhöhe gelegene Reitanlage befindet sich auf dem Hof Plaas-Beisemann in Fröndenberg-Strickherdicke. Sie  umfasst drei Reithallen, zwei Sand-Springplätze, einen beleuchteten Dressurplatz, einen Vielseitigkeitsplatz, eine Galoppbahn und eine sehr schöne Vielseitigkeitsstrecke. Fröndenberg selbst liegt zwischen dem Ruhrgebiet im Nordwesten, der Soester Börde im Osten und dem Sauerland im Süden. Bei besonders klarer Sicht genießen Aktive und Besucher von der Aussichtsterrasse am Turnierplatz eine fantastische Aussicht bis auf die Münsterländer Baumberge.

Von Westbevern geht sowohl eine Großpferde-Mannschaft im Wettkampf um die Provinzialstandarte auf L-Niveau an den Start als auch eine Pony-Mannschaft auf A -Niveau.

Hier der Zeitplan Provinzialturnier

Wir wünschen unseren Mannschaften einen guten Start.

Tolle Mannschaftserfolge beim Provinzialturnier

Platz 4  bei der Westfälischen Pony-Mannschafts-Meisterschaft

Ponymannschaft Provinzialturnier 2015

Herzlichen Glückwunsch an unsere Ponymannschaft und Ihre Reitlehrerin Elke Stegemann.

Nathalie Kühn mit Chester, Theresa Schulze Wartenhorst mit Pascal S.W., Thea Karthäuser mit Vilas, Anna Querdel mit Pira, Hannah Dartmann mit Ams Ambiente, Sabine Schulze Beckendorf mit High Magic

Platz 7 bei der Westfälischen Vereinsmeisterschaft Dressur auf M-Niveau

Erstmalig konnten wir beim Provinzialturnier eine Mannschaft für die Westfälischen Dressurmeisterschaften auf M-Niveau stellen.  Tanja Alfers mit Windhoek, Daniela Beuing mit Riviera Maya und Linda Wördemann mit Continus le grande gingen jeweils in einer Dressurprüfung Kl. M* und einer Dressurprüfung Kl. M** an den Start.
In der Mannschaftswertung belegten sie von 14 Mannschaften einen guten 7. Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Platz 3  im Wettkampf um die Provinzial-Reiter-Standarte

Mannschaft Provinzialturnier 2015

Herzlichen Glückwunsch an unser Team. Nach einem guten Auftakt in der Dressur ( Rang 6 ), einer tollen Kür ( Rang 3 ), einem sicheren Gelände ( Rang 8 ) lag unsere Mannschaft vor dem abschließenden Springen auf Platz 3. Mit drei Nullrunden im Springen sicherten sie sich diesen tollen 3. Platz.  Herzliche Glückwünsche an:

Christian Schulze Topphoff mit Perspektive As, Karin Schulze Topphoff mit Aperol, Tanja Alfers mit Windhoek, Nils Trebbe mit Peter Parker, Nina Stegemann mit Farah, Christina Erpenbeck mit Houston`s Hillary, Daniela Beuing mit Riviera Maya und Thomas Baune mit Cavalino. Vorgestellt wurde die Mannschaft von Linda Wördemann.

Hier findet Ihr die Ergebnisse im Einzelnen: http://www.equi-score.de/index.php?mod=mod_froendenberg2015b

Jugendturnier in Münster-Handorf

Wettkampf-um-Jugendstandarte-Doppelerfolg-ist-das-Wunschziel image 630 420f wn

Mit zwei Mannschaften geht der Reit- und Fahrverein „Gustav Rau“ ins Rennen um den Titel beim Standartenwettkampf der Jugend in Handorf. Foto: Niemann

Westbevern - 

Die Mannschaftsdressur, das Vormustern, Theorie und Springen bilden die vier Disziplinen, denen sich die jungen Reiterinnen und Reiter aus 13 Vereinen beim Wettkampf um die Jugendstandarte der Stadt Münster stellen müssen.

Von Bernhard Niemann

Die Mannschaftsdressur, das Vormustern, Theorie und Springen bilden die vier Disziplinen, denen sich die jungen Reiterinnen und Reiter aus 13 Vereinen beim Wettkampf um die Jugendstandarte der Stadt Münster stellen müssen. Der sportliche Höhepunkt für den Nachwuchs wird am Wochenende im Pferdeleistungszentrum in Münster-Handorf ausgetragen. Dem Event fiebern Trainer, Aktive und die viele Pferdesportfreunde bereits entgegen.

Das junge Team des RFV „Gustav Rau“ geht als Titelverteidiger unter den insgesamt 19 Mannschaften an den Start. Klar, dass der Nachwuchs den Titel verteidigen und dadurch auch den „Großen“ nacheifern möchte. Die hatten – wie berichtet – vor vier Wochen in der Halle Münsterland die Wanderstandarte gewonnen.

Die beiden Trainerinnen Tanja Alfers und Karin Schulze Topphoff, die bei ihrem Einstand im Vorjahr gleich mit dem Team siegreich waren, würden sich über einen Doppelerfolg sehr freuen. Sie bereiten die zwei Mannschaften, die der RFV „Gustav Rau“ stellt, zusammen mit Paul Holtgräve (Dressur), Matthias Schnüpke (Springen), Christian Schulze Topphoff (Vormustern) und Ulrike Schlieper (Theorie) auf den anstehenden Vierkampf vor.

Seit einigen Wochen unterziehen sich die neun Aktiven einem regelrechten Trainingsmarathon. „Alle sind mit Freude bei der Sache. Sie wollen im Wettkampf etwas bewegen“, loben Tanja Alfers und Karin Schulze Topphoff. „Es kommt im Endeffekt im Vergleich zu den anderen Mannschaften, die alle gut sind, auf Kleinigkeiten an, an denen wir gemeinsam arbeiten. Denn die Leistungsdichte nimmt Jahr für Jahr zu“, betonen die Trainer.

„Wir streben mit der ersten Mannschaft einen Platz unter den ersten Fünf an“, sagt Tanja Alfers, hofft insgeheim aber auf eine erfolgreiche Titelverteidigung. „Die Konkurrenz ist stark und groß“, betont sie ebenfalls. Das Team des RV Nienberge-Schonebeck, das zum ersten Mal dabei ist, sieht sie zusammen mit Saerbeck, Roxel und Albachten als härteste Konkurrenten an.

Das Trainerteam hat alles getan, um die Aktiven auf ihren Wettkampf vorzubereiten. Nun sind sie im sandigen Viereck, beim Vor­mustern, der richtigen Beantwortung der zehn Fragen über Haltung, Fütterung, Pflege und Reitlehre in der Theorie sowie beim erfolgreichen Überqueren der Hindernisse gefordert. Wie die beiden Jugendmannschaften letztlich besetzt werden, wollen Tanja Alfers und Karin Schulze Topphoff ernst nach dem offenen A-Springen am Freitag endgültig entscheiden.

Hier der Zeitplan.

Seite 1 von 2

Anmeldung



Free business joomla templates