Impressum

Fuchsjagd 2018

Die Fuchsjagd des Reit- und Fahrvereins „Gustav Rau“ begeisterte nicht nur die Reiter. Viele Zuschauer waren gekommen und zu erleben, wie Jessica Hesse und Carina Schlieper die Jagd für sich entschieden.

Jessica Hesse (Großpferde) und Carina Schlieper (Ponys) ließen sich als neue Fuchsmajore des Reit- und Fahrvereins Gustav Rau Westbevern feiern. Robert Alfers (r.) und Martin Dieckhoff übermittelten Glückwünsche.

Jessica Hesse (Großpferde) und Carina Schlieper (Ponys) ließen sich als neue Fuchsmajore des Reit- und Fahrvereins Gustav Rau Westbevern feiern. Robert Alfers (r.) und Martin Dieckhoff übermittelten Glückwünsche.

25 Akteure kämpften hoch zu Roß um ein kleines Stückchen Fell, das ihnen den Titel des Fuchsmajors bescherte. Sechs Kutschen bildeten den Begleittross, nahmen Aufstellung, als der Wettkampf auf dem Vereinsgelände in Vadrup seinen Anfang nahm. Jeder, der etwas mit dem Reit- und Fahrverein Gustav Rau Westbevern zu tun hat, war beim Herbst-Highlight, der Fuchsjagd, auf den Beinen und fieberte mit.

Applaus bekamen an diesen Tag viele, aber den meisten heimsten sich die neuen Fuchsmajore Jessica Hesse (Großpferde) und Carina Schlieper (Ponys) ein, als sie freudestrahlend die Glückwünsche der ersten Vorsitzenden Petra Weiligmann entgegennahmen und von den Schaulustigen begeistert gefeiert wurden.

Der Höhepunkt der Fuchsjagd, hatte es in sich, erforderte viel Geschick auf dem Pferd bei den kurzen Drehungen, dem Galopp und den Greifen nach dem kleinen Stück Fell. Andreas Strotmann, Teresa Plewe, Leonie Bleise und Jessica Hesse gingen als Sieger aus den vier Gruppen hervor. Im Finale machte dann Jessica Hesse alles richtig, bewies Mut und griff im richtigen Moment zu. „Ich bin überglücklich, dass es geklappt hat“, meinte die junge Reiterin, die die Nachfolge von Myra Rockstroh antritt und zum ersten Mal an der Fuchsjagd teilgenommen hat.

Strahlende Augen natürlich auch bei Carina Schlieper, die sich die Trophäe bei den Ponys sicherte und Vorjahressiegerin Rosa Veltmann ablöste. Carina Schlieper und Thea Karthausen hatten sich als Gruppensieger für das Finale qualifiziert.

Die Fuchsjagd war nur ein Teil eines ganzen Tages, der ganz im Zeichen des Pferdesports stand. Mit einem Gottesdienst, den Pfarrer Bruno Pottebaum hielt, hatte der Tag begonnen und endete mit dem Reiterball in Piesers Gasthaus. Dort gab es auch neben der offiziellen Ehrung der neuen Fuchsmajore ein buntes Programm, das die Mitglieder des Jugendvorstandes vortrugen. Die Vereinsvorsitzende Petra Weiligmann freute sich, dass sich wieder die gesamte Reiterfamilie zu diesem Event, das auch der Abschluss der Freiluftsaison ist, eingefunden hatte. „Es war ein rundherum gelungener Tag. Dazu haben alle beigetragen“, resümierte die Vereinsvorsitzende.

Anmeldung



Free business joomla templates